MFSV Heli-Speedcup 2017

Liebe Speedfreunde,

mit einem Tag wetterbedingtem Verzug, konnte dann doch noch unser Heli-Speedcup am Sonntag den 02.07.2017 starten. Den Cup um einen Tag zu verschieben war eine gute Entscheidung – das Wetter war heute deutlich besser als gestern. Mit über 70 Jahren und gerade mal 12 Jahren Alter – konnte die Spanne nach Alter der Piloten kaum unterschiedlicher sein. In’s Herz der Zuschauer, als auch der Konkurrenten hat sich dabei mit sauberen Flügen der 12jährige Niklas Mai geflogen.

Robert Sixt konnte erneut seine Titel verteidigen – er überzeugte mit präzisen Flügen durch die Messstrecke.

In Kürze findet Ihr hier Bilder zum Cup. Zuvor jedoch in aller Schnelle die Resultate.

Experten-Klasse (große Klasse)

  1. Robert Sixt (312km/h)
  2. Frank Strupp (284km/h)
  3. Holger Giersiepen (282km/h)
  4. Marc Rodewald (261km/h)
  5. Patrick Bressler (257km/h)
  6. Dave Dijkmans (243km/h)
  7. Stefen Blaich (229km/h)
  8. Friedrich Stapf (228km/h)
  9. Christian Quint (223km/h)
  10. Paul Williams (218km/h)
  11. Dominik Wittich (207km/h // 206km/h  // 195km/h)
  12. Micha Barth (207km/h // 206km/h // 194km/h)
  13. Niklas Mai (182km/h)

Sport-Klasse (kleine Klasse)

  1. Robert Sixt (273km/h)
  2. Holger Giersiepen (252km/h)
  3. Stefen Blaich (202km/h)
  4. Dave Dijkmans (188km/h)
  5. Niklas Mai (146km/h)

Sixt – Dunkel – Sixt …

Bernd Pöting, Miles Dunkel, Robert Sixt

Bernd Pöting, Miles Dunkel, Robert Sixt

… das sind die Pokalempfänger des 5. Pöting Speedcup, der heute beim MFSV Haiger-Allendorf ausgetragen wurde. Es war eine spannende Veranstaltung die mit Robert Sixt (TDV) einen eindeutigen Sieger, und zwei Zweitplatzierte mit Miles Dunkel  (Diabolo S) und Robert Sixt (TDR2) in der Bestenzeitenliste aufzeigte.

Robert Sixt durchflog dabei mit seinem TDV die 100 Meter lange Messstrecke mit einer Geschwindigkeit von erstaunlichen 307,69km/h. Miles Dunkel und Robert Sixt erreichten mit dem Diabolo S, bzw. dem TDR2 (noch in der Trainer-Version) eine Geschwindigkeit von 295,08km/h.

Die kompletten Ergebnisse und Bilder-Galerien findet Ihr hier – Pöting Speedcup.

 

Ohne Heli geht nichts mehr – selbst am Segler-Wochenende nicht

Ich bin Euch noch einen Video-Nachtrag von unserem Segler-Wochenende schuldig – sorry das Schneiden hat diesmal ein wenig länger gedauert. Dafür ist das Video jedoch echt lustig. Die Frage, ob ich den Film noch vertonen sollte, war schnell beantwortet. Fast noch interessanter und unterhaltsamer als die Bilder sind nämlich die Kommentare – aber seht und hört selbst.