MFSV Heli-Speedcup 2017

Liebe Speedfreunde,

mit einem Tag wetterbedingtem Verzug, konnte dann doch noch unser Heli-Speedcup am Sonntag den 02.07.2017 starten. Den Cup um einen Tag zu verschieben war eine gute Entscheidung – das Wetter war heute deutlich besser als gestern. Mit über 70 Jahren und gerade mal 12 Jahren Alter – konnte die Spanne nach Alter der Piloten kaum unterschiedlicher sein. In’s Herz der Zuschauer, als auch der Konkurrenten hat sich dabei mit sauberen Flügen der 12jährige Niklas Mai geflogen.

Robert Sixt konnte erneut seine Titel verteidigen – er überzeugte mit präzisen Flügen durch die Messstrecke.

In Kürze findet Ihr hier Bilder zum Cup. Zuvor jedoch in aller Schnelle die Resultate.

Experten-Klasse (große Klasse)

  1. Robert Sixt (312km/h)
  2. Frank Strupp (284km/h)
  3. Holger Giersiepen (282km/h)
  4. Marc Rodewald (261km/h)
  5. Patrick Bressler (257km/h)
  6. Dave Dijkmans (243km/h)
  7. Stefen Blaich (229km/h)
  8. Friedrich Stapf (228km/h)
  9. Christian Quint (223km/h)
  10. Paul Williams (218km/h)
  11. Dominik Wittich (207km/h // 206km/h  // 195km/h)
  12. Micha Barth (207km/h // 206km/h // 194km/h)
  13. Niklas Mai (182km/h)

Sport-Klasse (kleine Klasse)

  1. Robert Sixt (273km/h)
  2. Holger Giersiepen (252km/h)
  3. Stefen Blaich (202km/h)
  4. Dave Dijkmans (188km/h)
  5. Niklas Mai (146km/h)

MFSV/DMFV Heli-Speedcup 2017

Liebe Freunde unseres Heli-Speedcups – wir haben auf Basis der uns vorliegenden Wetterprognose beschlossen unseren Heli-Speedcup um einen Tag, auf Sonntag, den 02.07.2017 zu verschieben.

Wir bitten um Verständnis – aber um die Wettbewerbsbedingungen für alle möglichst lange gleich und fair, aber vor allem auch um den Spassfaktor an der Veranstaltung für alle Piloten, Zuschauer und die vielen ehrenamtlichen Helfer hoch zu halten ist dies die beste Lösung.

Hinsichtlich Anmeldung für Piloten – ab 09:00 Uhr und dem zeitlich geplanten Ablauf des Wettbewerbs – ab 10:00 Uhr Pilotenbriefing – bleibt alles wie geplant.

Wir hoffen, dass trotz dieser Verschiebung alle der angemeldeten Piloten – plus gerne auch Kurzentschlossener, als auch Zuschauer auch am Sonntag den Wettbewerb besuchen können.

gez. Th. Röhrich
Vorstandsvorsitzender MFSV Haiger-Allendorf e.V.

————————————————

Kann Robert Sixt erneut seinen Titel beim Heli-Speedflug in Haiger verteidigen? Am 01.07.2017 wird es wieder soweit sein – mit Hochgeschwindigkeit geht es über den Platz um den schnellsten Heli-Piloten 2017 zu ermitteln.

Das genaue Format steht noch nicht fest, wir werden in Kürze darüber berichten.

Am 02.07. gibt es dann wieder für Alle (Heli- und Flächenpiloten) freies Fliegen.

Wir freuen uns schon auf viele Piloten und eine spannende Veranstaltung.

Anfliegen 2017

Bei besten Witterungsbedingungen konnten wir letzten Samstag offiziell die Flugsaison 2017 eröffnen. Wir – der Vorstand – haben uns insbesondere über die hohe Beteiligung vieler Mitglieder mit Ihren Partnern und Familien gefreut. Neben gemütlichem und genüßlichen gemeinsamen Grillen, wurde natürlich auch viel geflogen – und dies erfolgreich, es gab keine Verluste zu verschmerzen. Aber seht selbst die Bilder und das Video. 

20170506-20170506-IMG_4501

ASH 31 Erstflug und ein Flächenpilot geht fremd

Sonntag Nachmittag – bester Sonnenschein, eigentlich TOP-Flugwetter, wenn da nicht wieder dieser Wind wäre. Etwa 20km/h und in Böen blies es noch stärker. Die Enttäuschung am Platz war groß, denn Volker wollte seine neue Horky ASH 31 mit 8,40m Spannweite einfliegen. Andy, sollte mit seinem Telemaster schleppen, aber da dieses Arbeitstier mit ca. 5m Spannweite sich im Wind wie ein Drachen verhält wurde der Schlepp abgesagt. Dennoch wollte Volker seine neue ASH mittels Impeller (ca. 13kg Schub) wenigstens ein wenig über den Platz rollen lassen – und auf einmal war der Segler in der Luft. So wurde dann unverhofft doch noch etwas aus dem Erstflug. Ein toller Segler, aber seht selbst im Video.

Konvertiert unser Julian etwa zu den Hubschrauber-Piloten? Eher nein – aber das Hubschrauber fliegen könnte seine zweite Leidenschaft werden. Denn, dass er das mit dem coolsten Heli-Fluglehrer Detlef in kürzester Zeit das heli-Fliegen erlernen wird ist so gut wie sicher. Also Julian – schön weiter übern, auf dass unser Holger etwas vereinsinterne Konkurrenz erhält.