Major Alexander MacDonald Shook from 4 Naval Squadron


…war der Pilot der diese Sopwith Pup im originalen flog.
Mit dieser Maschine schoss er auch so einige deutsche Albatros DIII Doppeldecker im 1. Weltkrieg 1918 ab…

Ziemlich naturgetreu, man sagt „Scale“, ist diese Balsa USA Sopwith Pup im Maßstab von 1:3, das entspricht knapp 2,8m Spannweite, gebaut und selbst die Vernähung der Bespannung ist wie beim Original nachgeahmt worden. …Eine ca. 30 Jahre alte Dame die nun ihren neuen Heimathafen in Haiger Allendorf gefunden hat. Schätzungsweise 18-19Kg bringt sie auf die Waage, und ist mit einem echten Sternmotor ausgerüstet, nicht wie beim Original mit einem Umlaufmotor, aber für ein Modell sicher auch nicht schlechten 5 Zylinder Seidel Stern mit 125ccm Hubraum. Der „Erstflug“ fand bei nicht so geeigneten Wetter statt (sehr viel schräg von oben kommender Wind), der dann auch mit einem “ Fliegerdenkmal“ endete, …aber es ist alles heile geblieben… Insbesondere um den recht schönen Propeller, der in Holland handgefertigt wurde, wäre es sehr schade gewesen!
Hier gibt’s ein kleines Video vom 2. Flug bei besseren Bedingungen.. Viel Spaß beim ansehen Grüße André

Magdalena Noppe gewinnt Aircombat Heidwiese-Cup in der WW2 EPA-Klasse

Gleich bei Ihrer ersten Teilnahme sicherte sich Magdalena Noppe den Sieg beim Heidwiese-Cup in Haiger in der Klasse der WW2 EPA-Modelle. „Unsere Maggi“ konnte sich dabei gegen ein starkes und erfahrenes Teilnehmerfeld durchsetzen – Glückwunsch.

In Summe war auch der diesjährige Heidwiese-Cup wieder ein voller Erfolg. Zumal wir herrliches Wetter – vielleicht mit manchmal etwas viel Wind – aber bei herrlichem Sonnenschein hatten.

Unten stehend findet Ihr die ersten Bilder, es werden noch einige Bilder nachgeliefert und die Piloten erhalten, sowie ich mit allen Bildern durch bin einen DropBox-Link mit den vollen Daten und ohne Wasserzeichen. 🙂